Dachsanierung Schützenhaus 2022

Alle Löcher stopfen… wäre eine Möglichkeit gewesen. Aber nach langer Planung wurde das Projekt Dachsanierung dann doch richtig umgesetzt. Wie dringend Notwendig die Erneuerung war, zeigte sich bei den Arbeiten sehr schnell. Das marode Dach sollte bereits schon 2020 saniert werden, die Umsetzung musste allerdings auf Grund der damaligen Coronasituation mehrfach verschoben werden.

Dieses Jahr stimmten dafür die Rahmenbedingungen umso besser und selbst das Wetter spielte hervorragend mit. Mit zahlreichen Helferinnen und Helfern wurde das Dach mit 950 m² in nur 8 Tagen und in 700 Arbeitsstunden komplett erneuert. So wurde dann etappenweise das Dach erst abgedeckt und anschließend mit Trapezblech verschlossen, neue Kehlrinnen, Dachrinnen und Kaminverwahrungen eingebaut. Die reibungslose Durchführung war nur dank der ausgezeichneten Organisation des Planungsteams möglich, die das Material und den Arbeitsablauf perfekt vorbereitet hatten. Nun kann beruhigt der nassen Jahreszeit entgegen geschaut werden.

01 20220803 173539

Unser Dank geht an,

die Zimmerleute Roland Horsch und Heiko Hagner

Roland Horsch für den Kran,

Heiko Hagner für den Stapler,

Gerd Zimmermann mit Traktor,

die Rentner vom KKS die immer da waren,

die Jüngeren die Urlaub genommen haben um zu helfen,

das Küchenpersonal, die für das leibliche Wohl gesorgt haben,

Firma Stadler für die Blechbearbeitung,

Firma Mann & Schröder für die Geldspende.

Vielen Dank an alle Beteiligten für die tatkräftige Unterstützung.

Straßenfest 2022

Ein herzliches Dankeschön an alle unsere Besucher, Helfer, Freunde, Gönner und Vereinsmitglieder!

Ihr habt die Schnitzel auf die Teller gebracht, die Getränke fließen lassen und gute Laune, gleich an zwei Tagen, über die Grenzen von Hüffenhardt hinaus verbreitet.

Ob beim Auf- und Abbau, beim Organisieren oder der Kinderanimation, alle waren mit viel Engagement im Einsatz und trafen damit genau ins Schwarze.

Euch allen dafür vielen Dank.

Außerordenliche Mitgliederversammlung 21.04.2022

Die Außerordentliche Mitgliederversammlung des KKS Hüffenhardt wurde um 20:00 Uhr von OSM Herbert Schneider eröffnet. Er begrüßte die anwesenden Ehrenmitglieder sowie Bürgermeister Walter Neff, Ortsvorsteher Erhard Geörg, Gemeinderat Thomas Müller und den Kreisschützenmeister Wolfgang Müller.

Nach der Totenehrung zog OSM Schneider ein Resümee des vergangenen Jahres.

Der Corona Pandemie geschuldet, waren die Veranstaltungen in den Jahren 21/22 recht übersichtlich. Der Tag der offenen Tür im Juli 2021 war sehr gut besucht und überaus erfolgreich. OSM Schneider gab zudem einen Überblick der Investitionen der letzten 20 Jahre, die sich auf über 180.000 Tausend Eure beliefen.

Alle Schießstände wurden in dieser Zeit auf elektronischen Betrieb umgebaut und die Stromversorgung durch neue Aggregate gesichert. Umbauten im Bezug auf Sicherheit und Instandhaltung wurden ebenso durchgeführt.

Dieser Kraftakt konnte nur durch Teamarbeit und Zusammenhalt bei Festen und Veranstaltungen erzielt werden.

OSM Schneider dankte allen Vereinsmitgliedern für den erbrachten Einsatz.

Er wies darauf hin, dass am 10.05.22 die Dachsanierung beginnen soll und dazu alle Mitglieder zur Mithilfe aufgerufen sind.

Er erinnerte an das Vereinsjubiläum im Jahre 2024, wo der KKS sein 100-jähriges Bestehen feiern kann.

Die Berichte der einzelnen Spartenleiter schlossen sich an. Es fanden nicht viele Wettkämpfe statt. Doch der KKS konnte bei den wenigen Austragungen gute und sehr gute Ergebnisse erzielen.

Die Berichte des Kassiers und des Schriftführers schlossen sich an. Das Protokoll der letzten JHV lag zur Einsicht aus.

BM Walter Neff bedankte sich für die Einladung, und übermittelte die Grüße der Gemeinde und der Gemeindeverwaltung. Er hob hervor, dass der KKS Hüffenhardt wie alle Vereine unter der Pandemie zu leiden hatte, diese aber gut überstanden hat, dank dem guten Fundament des Vereines.

Bürgermeister Neff schloss seine Ansprache mit einem, immer gut Schuss und alle ins Gold.

Der Kassenprüfer berichtete über die vorgenommene Kassenprüfung und empfahl die Entlastung des Kassiers.

Der Kassier und die Vorstandschaft wurden einstimmig von den anwesenden Vereinsmitgliedern entlastet.

Die anstehenden Wahlen schlossen sich an.

Im Vorfeld der Mitgliederversammlung wurde bereits bekannt, dass OSM Schneider kein weiteres mal zur Wahl des 1. Vorstandes antreten würde, wodurch eine Ära zu Ende gehen wird.

OSM Schneider ist mit viel Geschick, Engagement und Leidenschaft dem KKS Hüffenhardt über 23 Jahre hinweg vorgestanden. In dieser Zeit wurde der Schützenverein einer der führenden Vereine im Kreis, auf sportlicher aber auch auf technischer Ebene. Auch weit über die Kreisgrenzen hinaus ist der KKS Hüffenhardt als moderner und lebendiger Verein bekannt.

Dies verdankt der Verein unter anderem Herbert Schneider als OSM.

Vielen Dank

Neuwahlen von mehreren Ämtern schlossen sich an:

  1. Vorsitzender Christian Dziedzitz
  2. Vorsitzender Stefan Oswald

Schriftführer                       Wolfgang Müller

Schießleiter 2                     Sven Hasselbach

Sportleiter                           Volker Herion

Pressewart                          Björn Gabel

Kassenprüfer                      Thomas Müller

Stellv. Jugendleiter            Laura Noack

Durch Krankheit und Urlaub waren nicht alle Amtsträger vor Ort, jedoch durch schriftliche Erklärungen konnten sie Ihr Amt antreten.

Die Gewählten nahmen die Wahl an.

Herzlichen Glückwunsch

Im Anschluss wurde der Antrag auf die Erteilung der Ehrenmitgliedschaft von Herbert Schneider einstimmig beschlossen.

Stefan Oswald, der zwischenzeitlich die Leitung der Sitzung übernommen hatte dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Barbara und Günter Fülz sowie Herbert Schneider.

Die Sitzung schloss gegen 21:25

  

Melanie Nietschke Bundesschützenkönigin

Im Rahmen des Bundes(jugend)königsschießen und Ehrungen des Deutschen Schützenbundes in Suhl gibt es für den Sportschützenkreis Mosbach sehr erfreuliches zu berichten.

Für das Bundeskönigsschießen und Bundesjugendkönigsschießen entsenden die Landesverbände im Jugend- bzw. Erwachsenen Bereich jeweils den*die amtierende*n Landes(jugend)könig*in

Der Deutsche Schützenbund lädt die Bewerber zum Bundes-(jugend-)königsschießen ein und informiert hierüber den zugehörigen Landesverband.

Es werden 20 Schuss Luftgewehr oder Luftpistole (stehend freihändig) in 30 Minuten Wettkampfzeit auf ein gemeinsames Startkommando geschossen. Die Vorbereitungszeit beträgt 5 Minuten.

Der beste Wettkampfschuss (Teilerwertung) ermittelt den*die Bundes-(jugend-)könig*in

Melanie Nietschke, KKS Hüffenhardt, die amtierende Landesschützenkönigin nahm genau wie Ihre 19 Landeskönige an dieser Veranstaltung teil.

Nach Auswertung der jeweils 20 Scheiben stand fest, der*die Bundeskönig*in kommt aus Nordbaden und heißt Melanie Nietschke.

Der KKS Hüffenhardt und der Sportschützenkreis Mosbach gratulieren der jetzt amtierenden Bundesschützenkönigin zu diesem hervorragenden Erfolg recht herzlich.

Bundesknig21 1 Bericht Karl Peischl 

 


 

Königsfeier am 20.11.2021

Am 20.11.2021 fand nach langer Zeit mal wieder ein Event im Schützenhaus statt. Unter Coronabedingungen und mit Abstand konnte der KKS-Schützenverein die Königsfeier 2021 abhalten.

Rund 80 Mitglieder trafen sich „maskiert“ im Schützenhaus. Zu Beginn begrüßte OSM Herbert Schneider die anwesenden Schützinnen und Schützen, Ehrenmitglieder, Bürgermeister Walter Neff, Mitglieder des Gemeinderates und des Ortschaftsrates. Erstmals in der Vereinsgeschichte konnte er die amtierende Bundesschützenkönigin Melanie Nietschke begrüßen.

Sein besonderer Dank galt dem HCV der mit seinen Mitgliedern die Bewirtung der Feier unterstützte.

Der Jahresrückblick war schnell zusammengefasst, da auch im vergangenen Jahr der Covid 19-Virus das Vereinsleben nahezu lahmlegte. Vereinzelt konnten in den Sommermonaten Wettkämpfe durchgeführt werden, zum Herbst und Winter hin, war dies überwiegend als Fernwettkämpfe möglich. Die Teilnehmer des KKS Schützenvereins Hüffenhardt erzielten bei den wenigen Wettkämpfen jedoch großartige Ergebnisse.

Dann wurde OSM Herbert Schneider sehr persönlich. Dass er im Januar 2022 bei der Jahreshauptversammlung sein Amt als OSM abgeben wird, hatte er bereits angekündigt. Er nutze den Rahmen um allen, die ihn in den letzten 22 Jahren unterstützt hatten seinen Dank auszusprechen. Die Vereinsmitglieder, die befreundeten Vereine und die Gemeinde Hüffenhardt. Doch seinen größten Dank sprach er seiner Frau, die ihn in den ganzen Jahren unterstützt und die Abwesenheit durch über 6.000 Arbeitsstunden ertragen hat mit einem Blumenstrauß aus.

Bürgermeister Walter Neff überbrachte die Grüße und Glückwünsche der Gemeinde. Er hatte das “goldene Buch“ der Gemeinde dabei, in das sich die Bundesschützenkönigin eingetragen hat.

Da im vergangenen Jahr keine Königsfeier stattfand, wurden die Ehrungen zusammengefasst und manche Mitglieder zu unüblichen ungeraden Jahreszahlen geehrt.

Weiterlesen