2 Gruppensiege auf Landesebene

Kaum hat die „Freiluftsaison“ begonnen, sind die Rundenwettkämpfe, zumindest auf Landesebene, auch schon wieder vorbei. Und das wieder einmal sehr erfolgreich. Unsere KK-Gewehrschützen konnten ihren Erfolg vom letzten wiederholen und setzten sich wieder souverän an die Tabellenspitze in der Verbandsklasse Ost, der höchsten Klasse in dieser Disziplin.

Die Sportpistolenschützen der 1. Mannschaft, die in der zweithöchsten Wettkampfklasse, der Landesklasse angetreten sind, beendeten die Saison ebenfalls auf Platz 1.

Herzlichen Glückwunsch!

!

Die Kleinkaliberrunde geht wieder los

Bei eisigen Temperaturen musste unsere 1. KK-Sportgewehr-Mannschaft am Sonntag ihren 1. Wettkampf antreten. Jeder freut sich auf die „Sommerrund“, aber an diesem Morgen bei gerade mal 2 Grad war das etwas anders. Zu Gast waren die Schützen der 1. Mannschaft des TSV Marbach, die man schon seit Jahren kennt. Seit 2 Jahren führt unsere 1. Mannschaft schon die Verbandsrunde an, das will man dieses Jahr natürlich wiederholen. Leider langte dieses Mal nicht zum Sieg.

KKS Hüffenhardt I 1673 Ringe – TSV Marbach I 1693

Dabei erzielte Melanie Ebend 573 Ringe, Christian Geml 561 Ringe und Sina Löber 539 Ringe.

Es gibt jetzt noch weitere 5 Wettkämpfe, bei denen unsere Besten die Chance haben, wieder an die Spitze zu gelangen.

15.3.15 Relegation 1. LG-Mannschaft zum Klassenerhalt

Zuschauen bei einem Relegationsschießen ist nichts für schwache Nerven,

schon gar nicht, wenn es sich bei den Schützen um die eigenen Kinder handelt.

Diese Erfahrung mussten Beate und Bernhard Ebend sowie Karin Geml machen, die die Schützen der 1. Luftgewehrmannschaft zu ihrem schweren Gang begleiteten.

Um den Klassenerhalt ging es am Sonntag, den 15.03.2015 auf der Schießsportanlage des LLZ Pforzheim. 5 Mannschaften kämpften um 2 Plätze – geschossen wurden 2 Durchgänge.

Niedergeschlagenheit machte sich breit, nachdem die Ergebnisse des 1. Durchgangs ausgehängt wurden. Platz 4 – vorletzter! 12 Ringe fehlten aber nur für den 1. Platz und nach unten waren es 10 Ringe Vorsprung, alles in allem eine engen Kiste.

Die 12 Ringe wären möglich gewesen. Aber so ein Relegationskampf hat seine eigenen Regeln.

Pause. Erst mal was essen, um neue Energie zu tanken. Standwechsel für den 2. Durchgang. Und der hatte es in sich.  Das Team um Melanie Ebend riss sich zusammen, kämpfte um jeden Ring und konnte sich um 10 Ringe steigern.

Würde das reichen? Eher nicht, schade! Plötzlich ein Gratulant von einem anderen Verein: Herzlichen Glückwunsch zum Klassenerhalt! Alle stürmen den Aushang und da steht es schwarz auf weiß: Die Schützen des KKS Hüffenhardt eroberten den 2. Platz in der Gesamtwertung und dürfen nun auch in der nächsten Saison Oberliga schießen.

Der gesamte Verein gratuliert den Schützen und freut sich mit ihnen. 

Teilnahme Weltmeisterschaft Melanie Ebend

Als Sportler eine Weltmeisterschaft zu bestreiten, das muss man erst einmal erreichen. Da sind die Vorrundenwettkämpfe und Qualifikationen, die man alle gut absolvieren muss und viele Trainingsstunden nötig.

Melanie Ebend vom KKS Hüffenhardt hat das in einer Sportart erreicht, die sie erst seit eineinhalb Jahren betreibt.

Feldarmbrust: dieses Sportgerät ist eine Armbrust mit mechanischem Abzug, einem Gesamtgewicht einschließlich Zubehörs bis zu 10 kg, einer maximalen Länge der Visierlänge von 720 mm, Bogenbreite bei aufgezogener Sehne (kein Metall) bis zu 90 cm und einer Spannkraft bis zu 43 kg. Sie wird mit ca. 40mm langen Pfeilen, freistehen geschossen. Die Feldarmbrust muss von Hand gespannt werden, was eine enorme Anstrengung bedeutet.

Je 30 Schüsse werden auf die Distanzen von 65 m,50 m und 35 m nacheinander geschossen.

Internationale Wettkampfrunden werden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu je 90 Wettkampfschüssen bestritten. Je Distanz müssen 30 Wettkampfschüsse abgegeben werden.

Die Zeitvorgabe beträgt 3 Minuten Schießzeit für drei Schuss nach Kommando.

Der Wettkampf wird im Freien, bei jedem Wetter auf Bogenscheiben ausgetragen. Dies ist unter Umständen ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Vom 10. bis 16. Juli fand im kroatischen Osijek die Weltmeisterschaft im Armbrustschießen statt. Hierzu gehört auch die Feldarmbrust.

Melanie Ebend hatte sich im Vorfeld in Ennigerloh für die Weltmeisterschaft qualifiziert.

Von München aus startete der Bus des Deutschen Schützenbundes mit insgesamt 29 Teilnehmern. Da die Wettkämpfe im Freien stattfanden, war die Heiße und windige Witterung eine Herausforderung für die Teilnehmer und ihr Sportgerät.

Am ersten Wettkampftag nach 90 Schuss hatte Melanie Ebend einen hervorragenden 5. Platz erreicht. Diesen konnte sie erfolgreich am 2. Tag nach weiteren 90 Schuss verteidigen.

Damit hatte sie sich für das Finalschießen der besten Acht qualifiziert.

Das Finale wurde am 3. Tag also am Samstag den 15.Juli geschossen. Dabei waren 10 Einzelschüsse auf 50m Entfernung zu absolvieren.

Trotz der Spannung und Aufregung die eine Teilnahme bei der Weltmeisterschaft mit sich bringt, hat Melanie Ebend Nerven bewiesen und ihren 5. Platz verteidigt.

Die meisten ihrer Konkurrenten nehmen seit vielen Jahren an internationalen Wettkämpfen teil und daher ist der 5. Platz für einen Newcomer schon etwas Besonderes.

Am Sonntagabend hat der KKS Hüffenhardt im Rahmen des Straßenfestes Melanie Ebend bei ihrer Heimkehr mit einem Sektempfang und einem Blumenstrauß willkommen geheißen.

Die anwesenden Schützinnen und Schützen des KKS Hüffenhardt sowie Familienmitglieder, Freunde und Bekannte wie auch Bürgermeister Walter Neff gratulierten der erfolgreichen WM-Teilnehmerin aufs Herzlichste.

An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Glückwunsch und gut Schuss für die kommenden Wettkämpfe.

 

    

 

Kreismeisterschaften 2015

13 Starter – 13 Medaillen, die Ausbeute in der Disziplin Luftgewehr konnte sich bei der diesjährigen Kreismeisterschaft in der Pattberghalle wieder sehen lassen.

In der Schülerklasse wurde Maximilian Müller mit 166 Ringen Kreismeister und Marius Schneider sicherte sich mit 149 Ringen den 3. Platz.

Die Jugendklasse war fest in Hüffenhardter Hand:

1. Platz Finn Leinberger mit 359 Ringen, 2. Platz Jonas Schneider mit 357 Ringen, 3. Platz Hannes Wolf mit 340 Ringen und 4. Platz Kevin Ihrig mit 312 Ringen.

Somit ging auch der 1. Platz in der Mannschaftswertung souverän nach Hüffenhardt.

In der Juniorenklasse A landete Marius Braun mit 334 Ringen auf dem 5. Rang.

Bei den Damen war es ähnlich. 1. Platz in der Mannschaftswertung, 1. Platz für Melanie Ebend mit 387 Ringen, 2. Platz für Michaela Müller mit 385 Ringen und 4. Platz für Stefanie Müller mit 381 Ringen in der Einzelwertung.

Die Herren komplettieren den erfolgreichen Tag durch einen 1. Platz mit der Mannschaft, einen 1. Platz für Christian Geml mit 385 Ringen, einen 3. Platz für Thomas Puda mit 379 Ringen und einen 17. Platz für Michael Fülz mit 356 Ringen.

Weiterlesen: Kreismeisterschaften 2015

Unterkategorien

   
© ALLROUNDER